Galerie Marlene Frei
All exhibitions
   
Archived exhibition
Anton Bruhin : ABC
Text
Selected works
   
Invitation (PDF)
Information Anton Bruhin
Text about the archived exhibition
Anton Bruhin : ABC
auf Verabredung geƶffnet

Liebe Kunstfreunde

Es ist uns eine besondere Freude, Sie zu unserer zehnten Einzelausstellung mit Anton Bruhin einzuladen. Wir zeigen Arbeiten zum Thema Sprache, Typografie und Schrift, die im Werk dieses bedeutenden Künstlers stets eine wichtige Rolle spielten. Mit Schrift hat sich Anton Bruhin seit Kindheit befasst und noch heute inspiriert sie ihn zu neuen Werken. Dass er die unterschiedlichsten Medien aufgreift und im Spannungsfeld vom Zeichen zur Zeichnung wichtige Serien wie die "Kalligraphien" von 1977 schuf, zeugt von seinem künstlerischen Potential und seiner bis heute ungebremsten Neugier und Schaffenskraft. Nach dem Motto "Dem neuen Treu" entwickelt er sein ausuferndes Werk unentwegt weiter, sei es als Maler, Zeichner, Plastiker, Dichter oder in seinen Druckgraphiken.

Neben den "Kalligraphien", Tusche auf Papier, 50 x 70 cm, bildet das 2002 entstandene und 2005 von mir editierte Mappenwerk "500 Typogramme" einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung. Diese Typogramme sind in der Publikation "Reihe hier", "500 Typogramme und 10 000 Palindrome" abgebildet (www.engeler.de). Zudem zeigen wir Werke aus den Serien "Palindrome" und "Pixel-Bildli", sowie auch Mosaike und Zeichnungen.

Anton Bruhin, 1949 in Lachen im Kanton Schwyz geboren, lebt und arbeitet in Zürich. 2014 ehrte ihn das Bundesamt für Kultur mit dem Meret Oppenheim-Preis. Er gehört zu den interessantesten Künstlern seiner Generation und hat sich längst auch als Musiker (mit und ohne Maultrommel), Performer sowie als Autor international einen Namen gemacht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Marlene Frei